Rock, Pop, Soul aus Köthen

Rock, Pop, Soul aus Köthen: Band „muSick“ steht für die Qualitäten der Musikschule „Johann Sebastian Bach“

Köthen - Die Band „muSick“ vertritt die Musikschule „Johann Sebastian Bach“ bei Festen in Köthen und darüber hinaus.

Von Stefanie Greiner 16.06.2019, 10:00

Als die Gruppe gegründet wurde, waren die meisten ihrer heutigen Mitglieder noch nicht mal auf der Welt. Die Rede ist von der Band der Musikschule „Johann Sebastian Bach“ in Köthen. Seit 1987 gibt es die nun schon. 14 junge Musiker im Alter von 14 bis 35 Jahren machen derzeit mit. Seit einer Weile hat die Gruppe auch einen Namen: muSick.

„Ich bin der Dienstälteste“, sagt Philipp Grundmann. „Ich habe alle gesehen und alles mitgemacht.“ Zumindest in den letzten zwölf Jahren. So lange nämlich macht er bei der Band mit. Der 25-jährige Student spielt Saxofon, kümmert sich um die Technik, übernimmt das Organisatorische. Die „Bandmutti“ von „muSick“ sozusagen. Besonders in Erinnerung geblieben ist Philipp Grundmann der Besuch bei der Partnerschule der Musikschule im tschechischen Trebic.

Leonie Bogda verleiht der Band ihre Stimme. Und das nun schon seit fünf Jahren

Leonie Bogda verleiht der Band ihre Stimme. Und das nun schon seit fünf Jahren. Zur Musikschule gehört sie viel länger. Sie war bei der musikalischen Früherziehung, lernte danach Geige. „Es macht sehr viel Spaß, mit den Leuten zusammen Musik zu machen“, sagt die 22-jährige Auszubildende über ihre Zeit in der Band. Der Musikgeschmack der Sängerin ist breitgefächert. Er reicht von Pop bis Metal. Die Band bewegt sich musikalisch vor allem in der Rock- und Popmusik, gern gespielt werden Pop- und Soulballaden.

Geprobt wird immer mittwochs. Um dabei zu sein, fährt Florian Lehmann von Halle nach Köthen. „Wenn man so jung angefangen hat, ist es schwierig aufzuhören“, sagt der 22-Jährige, der in Halle studiert und wohnt. Irgendwann nicht mehr Teil der Musikschule zu sein, kann er sich im Moment nicht vorstellen. Er spielt seit 2012 in der Band. Und zwar E-Gitarre. Die Musikschule besucht er seit er acht Jahre alt ist.

Musikschullehrer Torsten Liebich leitet die Band seit 2007

Torsten Liebich bedauert es jedes Mal, wenn einer der jungen Musiker die Band verlässt, weil Ausbildung, Studium oder Arbeit das nötig machen. Der Musikschullehrer leitet die Band seit 2007. So viele Musiker miteinander zu koordinieren, erklärt er, sei nicht einfach. „Ich muss Stücke raussuchen, die zu jedem passen“, sagt Torsten Liebich. Zu erfahrenen und weniger erfahrenen Schülern. Schlagzeug, E-Bass, Trompete, Piano, E-Gitarre, Querflöte, Saxofon - diese Instrumente machen die Musik von „muSick“ aus. Die Namen aller Bandmitglieder können aus Platzgründen nicht genannt werden.

Die Gruppe tritt jedes Jahr beim Sommer- und Weihnachtskonzert der Musikschule auf. 2017 und 2018 haben die jungen Musiker auch beim Abi-Ball in Köthen gespielt. Die Gala-Atmosphäre bei diesen Auftritten, erzählen die Bandmitglieder, sei besonders gewesen. Vor vier Jahren spielte die Band beim Sachsen-Anhalt-Tag in Köthen, sie war dieses Jahr beim Landesfest in Quedlinburg dabei. Auch beim Tierparkfest und beim Hochschulfest vergangenes Jahr vertraten die Musiker ihre Musikschule. (mz)