Passant treibt Tiere zurück

Passant treibt Tiere zurück: Drei ausgebüxte Zirkus-Kamele sorgen in Köthen für Aufregung

Köthen - Einen nicht ganz ungefährlichen Ausflug haben drei Kamele am Freitag in Köthen gemacht. Offenbar gelang es den Tieren, das Gelände des Zirkus Berolina nahe der Konrad-Adenauer-Allee zu verlassen und von dort auf einen nahe gelegenen Parkplatz zu ...

Von Doreen Hoyer 03.05.2019, 15:37

Einen nicht ganz ungefährlichen Ausflug haben drei Kamele am Freitag in Köthen gemacht. Offenbar gelang es den Tieren, das Gelände des Zirkus Berolina nahe der Konrad-Adenauer-Allee zu verlassen und von dort auf einen nahe gelegenen Parkplatz zu laufen.

Passanten oder Autos sind bei der  kleinen „Spritztour“ nicht zu Schaden gekommen

Er habe die drei Tiere davon abgehalten, auf die Straße zu laufen, berichtete am Nachmittag ein Mann, der seinen Namen allerdings nicht in der Zeitung lesen wollte. Anschließend habe er die Kamele zum Zirkusgelände zurückgetrieben, wo Mitarbeiter sie in Empfang genommen hätten. Passanten oder Autos auf dem Parkplatz seien bei der Aktion nicht zu Schaden gekommen.

Auch die Polizei war am Freitagnachmittag vor Ort, allerdings waren die Tiere zu diesem Zeitpunkt bereits wieder von ihrem Ausflug zurück. (mz)