1. MZ.de
  2. >
  3. Lokal
  4. >
  5. Nachrichten Köthen
  6. >
  7. Neuer Trinkwasserbrunnen: Chance zur Erfrischung auf dem Holzmarkt in Köthen

Neuer TrinkwasserbrunnenChance zur Erfrischung auf dem Holzmarkt in Köthen

Nach der Anlage an der Badewelt erhält die Stadt Köthen nun einen zweiten Trinkwasserbrunnen der Midewa. Dafür wählt die Stadt einen zentralen Standort aus.

26.09.2023, 14:00
Der erste  Trinkwasserbrunnen steht vor der Badewelt.
Der erste Trinkwasserbrunnen steht vor der Badewelt. Foto: Ute Nicklisch

Köthen/MZ - Auf dem Holzmarkt in Köthen weiht die Midewa-Wasserversorgungsgesellschaft in Mitteldeutschland mbH am Donnerstag, 28. September, 14.30 Uhr, ihren zweiten öffentlichen Trinkwasserbrunnen in der Bachstadt ein. Der erste steht am Eingang der Sport- und Freizeitanlage Köthener Badewelt am Ratswall.

„Der Standort auf dem Holzmarkt ist zentral und wird jeden Tag von vielen Menschen frequentiert. Deshalb haben wir gemeinsam mit der Stadt entschieden, den Trinkwasserbrunnen dort zu platzieren“, sagt Midewa-Niederlassungsleiter Christian Wallschläger. Wichtig war zudem, dass der Platz barrierefrei zugänglich ist. Mit diesem zweiten öffentlichen Trinkwasserbrunnen will die Midewa Passanten die Möglichkeit einräumen, unkompliziert während eines Stadtbummels ihren Wasserbedarf zu decken oder sich für eine Radpartie in die Umgebung mit dem kühlen Nass zu versorgen.

Richtlinie umgesetzt

Christian Wallschläger erinnert daran, dass die Europäische Union in ihrer Trinkwasserrichtlinie grundsätzlich fordert, mehr öffentliche Trinkpunkte in den Städten und Gemeinden zu schaffen. Köthens Bürgermeisterin, Christina Buchheim, begrüßt das Engagement: „Wir freuen uns sehr über diesen zentralen Trinkwasserspender für die Bürgerinnen und Bürger sowie Besucherinnen und Besucher unserer Stadt.“ Dieser Anlaufpunkt sei auch deshalb eine Bereicherung, weil der einst vor dem Rathaus betriebene Trinkwasserbrunnen schon seit einiger Zeit aus hygienischen Gründen nicht mehr genutzt werden dürfe.

Wasserqualität einwandfrei

Die baulichen Vorbereitungen für den neuen Trinkwasserbrunnen auf dem Holzmarkt sind inzwischen abgeschlossen. Das Gesundheitsamt des Landkreises prüfte und bestätigte auch die einwandfreie Qualität des Trinkwassers aus dem Brunnen.

Damit kann die Anlage, die mit einer Sensorik ausgestattet ist und Wasser spendet, wenn die Nutzer ihre Hände davor halten, offiziell in Betrieb genommen werden. Mädchen und Jungen aus dem Hort der Naumannschule werden die Einweihung mit zwei Liedern umrahmen.