Brandstiftung in Köthen?

Brandstiftung in Köthen?: Feuer im „Max Park“

Köthen - In der ehemaligen Diskothek „Max Park“ in Köthen hat es am Donnerstagmorgen gebrannt. Das Feuer war im Keller des leerstehenden Gebäudes an der Elsdorfer Straße ausgebrochen. „Wir wussten zunächst nicht, wo der Brandherd ist“, sagte Einsatzleiter Yves Kluge. „Das Gebäude ist sehr verwinkelt.“ Im Keller fanden die Kameraden schließlich zwei Brandherde. Die Einsatzkräfte trugen Atemschutzmasken. Der Rauch, der im Keller nicht abziehen konnte, machte den Einsatz nicht ganz ungefährlich. Hinzu kam, dass sich Decken und Wände bereits stark erhitzt hatten und Teile herunterzustürzen drohten. Der Einsatz der Kameraden dauerte insgesamt drei Stunden. Es war übrigens nicht das erste Mal, dass die Freiwillige Feuerwehr Köthen zum „Max Park“ ausrücken musste. Die Polizei schließt Brandstiftung nicht aus und ermittelt. ...

Von Stefanie Greiner

In der ehemaligen Diskothek „Max Park“ in Köthen hat es am Donnerstagmorgen gebrannt. Das Feuer war im Keller des leerstehenden Gebäudes an der Elsdorfer Straße ausgebrochen. „Wir wussten zunächst nicht, wo der Brandherd ist“, sagte Einsatzleiter Yves Kluge. „Das Gebäude ist sehr verwinkelt.“ Im Keller fanden die Kameraden schließlich zwei Brandherde. Die Einsatzkräfte trugen Atemschutzmasken. Der Rauch, der im Keller nicht abziehen konnte, machte den Einsatz nicht ganz ungefährlich. Hinzu kam, dass sich Decken und Wände bereits stark erhitzt hatten und Teile herunterzustürzen drohten. Der Einsatz der Kameraden dauerte insgesamt drei Stunden. Es war übrigens nicht das erste Mal, dass die Freiwillige Feuerwehr Köthen zum „Max Park“ ausrücken musste. Die Polizei schließt Brandstiftung nicht aus und ermittelt. (mz)