1. MZ.de
  2. >
  3. Lokal
  4. >
  5. Nachrichten Jessen
  6. >
  7. Neujahrsempfang Volkssolidarität Annaburg: Sorgen um Stadtentwicklung - Senioren bereden mit Bürgermeister Probleme

Neujahrsempfang Volkssolidarität AnnaburgSorgen um Stadtentwicklung - Senioren bereden mit Bürgermeister Probleme

Bürgermeister Stefan Schmidt steht beim Neujahrsempfang der Annaburger Volkssolidarität Rede und Antwort. Wo den Bürgern der Schuh drückt und warum die Polizei kommen soll.

Von Thomas Tominski 02.02.2024, 10:30
Annaburgs Bürgermeister  Stefan  Schmidt, hier  bei der  offiziellen  Eröffnung, stellt  sich den Fragen der etwa 20 Teilnehmer.
Annaburgs Bürgermeister Stefan Schmidt, hier bei der offiziellen Eröffnung, stellt sich den Fragen der etwa 20 Teilnehmer. (Foto: Thomas Tominski)

Jetzt digital weiterlesen

Unser digitales Angebot bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de sowie zur digitalen Zeitung.

Sie sind bereits Abonnent?

4 Wochen für 0,00 €

Jetzt registrieren und 4 Wochen digital lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie die digitale Zeitung >>HIER<< bestellen.

Annaburg/MZ. - Der Neujahrsempfang in den Räumen der Volkssolidarität Annaburg ist mehr gewesen als Kaffee, Kuchen, Sekt zum Anstoßen. Die etwa 20 Senioren nehmen im Gespräch mit Bürgermeister Stefan Schmidt (Freie Wählergemeinschaft) kein Blatt vor den Mund und lassen den Kommunalpolitiker deutlich spüren: Wir machen uns Sorgen um unsere Stadt! Es geht dabei um „Schandflecken“, die dringend beräumt werden müssen, den Verfall sowie Leerstand von Gebäuden, die fehlende Präsenz der Polizei im Ort sowie eine bessere Versorgung im Lebensmittelbereich.