1. MZ.de
  2. >
  3. Lokal
  4. >
  5. Nachrichten Jessen
  6. >
  7. Repowering im Windpark Elster: So sollen deutlich weniger Rotoren bei Elster mehr Strom erzeugen

Repowering im Windpark ElsterSo sollen deutlich weniger Rotoren bei Elster mehr Strom erzeugen

Das Betreiberunternehmen aus Dresden lässt bei Elster und Listerfehrda insgesamt 50 Windräder abbauen. Was stattdessen geplant ist.

Von Klaus Adam Aktualisiert: 30.11.2022, 11:53
Ganz behutsam setzt der große Kran im Windpark Elster einen gerade demontierten Rotor neben der Bewässerungsanlage ab. Insgesamt werden  hier 43 Windgeneratoren abgebaut, die später durch leistungsstärkere ersetzt werden. Sieben weitere Anlagen sind bereits im Vorjahr demontiert worden.
Ganz behutsam setzt der große Kran im Windpark Elster einen gerade demontierten Rotor neben der Bewässerungsanlage ab. Insgesamt werden hier 43 Windgeneratoren abgebaut, die später durch leistungsstärkere ersetzt werden. Sieben weitere Anlagen sind bereits im Vorjahr demontiert worden. (Foto: Klaus Adam)

Gentha/MZ - „Um acht Uhr fangen wir an, halb zehn ist der Rotor unten.“ So beschreibt der Projektleiter Harald Gruben das Prozedere für den nächsten Tag. Der erfahrene Verantwortliche für den Rückbau von insgesamt 43 Windkraftanlagen im Windpark Elster/Listerfehrda weiß genau, wovon er spricht.

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo MZ+

MZ+6 Monate für nur 5,99 €.

Aktionsabo MZ+

MZ+ 100 Tage für 20 € lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt MZ+ kennenlernen und 7 Tage >>testen<<.