Neujahrsempfang des HKC

Neujahrsempfang des HKC: Vor allen ausgezeichnet

Holzdorf/Jessen - Der Holzdorfer Karnevals Club läutet in geselliger Runde das Jahr 2020 ein. Das bietet auch Gelegenheit, besondere Leistungen zu würdigen.

Von Frank Grommisch

Wenn der Holzdorfer Karnevals Club (HKC) zu seinem Neujahrsempfang lädt, dann ist der Zuspruch jeweils groß. Darum hat es niemanden erstaunt, dass der Saal des Jessener „Schützenhauses“ am Samstagabend gut gefüllt war, um gute Wünsche untereinander auszutauschen und in der Gemeinschaft in das noch junge Jahr zu starten. Bereits zum 20. Mal in seinem Vereinsleben hat der HKC auf diese Weise den Jahresauftakt in großer Runde vollzogen. Dazu werden verschiedene gastronomische Einrichtungen angesteuert.

Fahne wird hochgehalten

Zum sechsten oder siebten Mal war das „Schützenhaus“ in Jessen ausgewählt worden, wie HKC-Präsident Uwe Gäbelein informierte und sich beim Wirt Rüdiger Döbelt für die Unterstützung bedankte. Der Präsident verzichtete diesmal auf einen Jahresrückblick, sondern erinnerte an seine nunmehr 23. Rede zur „Lage der Nation“ zum Karnevalsauftakt, da jene, die aktiv ins Programm eingebunden sind, während der Veranstaltung kaum Gelegenheit haben, diese zu verfolgen.

Die Karnevalisten in Holzdorf halten die Fahne hoch mitten im Wald, stellte Gäbelein fest, in dem derzeit die Borkenkäfer in großer Zahl zuhause seien. Und in einem Ort, in dem 600 Jahre nach der ersten urkundlichen Erwähnung gefeiert wurde und dem man sein Alter ansehe. Zudem sei Holzdorf in den vergangenen Jahrzehnten um rund 2 300 Einwohner geschrumpft. Wo sie geblieben sind, gehöre noch zu den ungelösten Rätseln.

Der Präsident lobte die gute Zusammenarbeit zu den anderen Vereinen in Holzdorf, deren Vertreter zum Neujahrsempfang begrüßt wurden. „Heimatverbundenheit und Traditionspflege werden hier gelebt.“ Daran haben viele einen Anteil. Die Leistungen von vier Leuten wurden am Samstagabend besonders gewürdigt. Zum Ehrenminister wurde Reimo Ziemer ernannt.

Er scheidet nach 22 Jahren aus dem aktiven Ministeramt aus, zuletzt zuständig für Bau und Ausgestaltung, da ihn derzeit die Handball-Trainerfunktion im TV „Frisch auf“ Holzdorf stark fordert. Dem Club gehört Reimo Ziemer seit nunmehr 28 Jahren an. Gudrun und Hermann Böttcher wurden ausgezeichnet, da sie sich intensiv um die Mehrzweckhalle in Holzdorf-Ost kümmern, in der die HKC-Großveranstaltungen über die Bühne gehen.

Geehrt wurde auch Andrea Gäbelein, die Ehefrau des Präsidenten, die ihn bei seiner ehrenamtlichen Arbeit zum Wohle des Vereins tatkräftig unterstützt. Das Quartett leiste einen großen Beitrag, „um den fantastischen Verein am Leben

zu erhalten“. Gäbelein weiter: „Mehr Zufriedenheit als in einer funktionierenden Gemeinschaft, kann man unter diesen Bedingungen nicht erlangen.“

Für Kinder und Erwachsene

Die nächsten Veranstaltungen des HKC stehen schon lange fest: Der Kinderfasching beginnt am Sonnabend, 1. Februar, um 14 Uhr im Saal der Agrargenossenschaft in Mönchenhöfe. Der Faschingsball steigt am Sonnabend, 22. Februar, ab 19.30 Uhr in der Mehrzweckhalle. Das Motto lautet „Angler, Imker, Gartenfreund - oder mit der Elster (Wappentier des HKC) durch die Welt der Hobbys“. (mz)