1. MZ.de
  2. >
  3. Lokal
  4. >
  5. Nachrichten Hettstedt
  6. >
  7. Hunde von Politikerin in Lebensgefahr: Tierquäler in Friesdorf aktiv

Im Garten der Ortsbürgermeisterin gefunden Tierquäler spickt Würstchen mit Angelhaken und Tabletten: Hunde in Friesdorf kämpfen um ihr Leben

Die beiden Neufundländer von Friesdorfs Ortsbürgermeisterin Karin Scharwey kämpfen ums Überleben. Sie fraßen Würste, die Unbekannte mit Angelhaken und Luftgewehrprojektilen präpariert hatten.

Von Daniela Kainz Aktualisiert: 16.03.2024, 13:03
Auf diesem Foto ging es Bea und Bonzo noch gut.
Auf diesem Foto ging es Bea und Bonzo noch gut. (Foto: Scharwey)

Jetzt digital weiterlesen

Unser digitales Angebot bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de sowie zur digitalen Zeitung.

Sie sind bereits Abonnent?

4 Wochen für 0,00 €

Jetzt registrieren und 4 Wochen digital lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie die digitale Zeitung >>HIER<< bestellen.

Friesdorf/MZ. - Bange Stunden erlebt in diesen Tagen Karin Scharwey. Die gesamte Aufmerksamkeit und Fürsorge der Friesdorfer Ortsbürgermeisterin gilt ihren beiden treuen Begleitern: Bonzo und Bea. Die neun und vier Jahre alten Neufundländer wurden Opfer von Tierquälern: Die Tiere fraßen Würste, die ihnen im schlimmsten Fall das Leben kosten können.