Kriminalität

Aufgesprengter Zigarrettenautomat in Hettstedt lockt Diebe an

Anwohner alarmieren am frühen Samstagmorgen die Polizei, Verdächtige flüchten.

Von Frank Schedwill 04.12.2021, 09:22 • Aktualisiert: 04.12.2021, 09:56
Ein gesprengter Zigarettenautomat.
Ein gesprengter Zigarettenautomat. Symbolbild: Frank Schedwill

Hettstedt/MZ - Der aufgesprengte Zigarettenautomat in der Alexander-Puschkin-Straße in Hettstedt hat offenbar Trittbrettfahrer angelockt. Anwohner meldeten am Samstagmorgen  gegen 1.40 Uhr der Polizei, dass zwei Männer und eine junge Frau an dem Automaten hantierten.

Beim Eintreffen der Beamten flüchteten die Unbekannten. Einer von ihnen kehrte jedoch zurück, sagte Polizeisprecherin Ulrike Diener. Er gab an, er habe sich mit  Bekannten den Automaten ansehen wollen, der am Freitagmorgen von Unbekannten aufgesprengt worden war.  Dabei habe man versucht, an Tabakwaren zu gelangen, die sich noch im Inneren befanden.

  Der Automat war am Freitag gegen 3.30 Uhr von einem Unbekannten vermutlich mit Pyrotechnik aufgesprengt worden.  Zeugen beobachteten damals einen Mann, der sich zu Fuß in Richtung Novalisstraße entfernte. Er ist etwa 1,75 Meter groß, schlank und trug ein dunkles Kapuzenshirt. Der Mann hat laut Polizei aus dem Automaten Zigaretten in noch unbekannter Menge entwendet. Die Polizei hatte nach dem Vorfall nach weiteren Zeugen gesucht.