1. MZ.de
  2. >
  3. Lokal
  4. >
  5. Nachrichten Hettstedt
  6. >
  7. „Wie im Kriegsfilm“: Anwohner in Sandersleben sind über Ruinen eingestürzter Häuser verärgert

„Wie im Kriegsfilm“Anwohner in Sandersleben sind über Ruinen eingestürzter Häuser verärgert

In Sandersleben (Anhalt) reihen sich Ruinen eingestürzter Häuser aneinander. Sehr zum Ärger der Anwohner und Geschäftsbetreiber, die eine schnelle Beseitigung fordern.

Von Tina Edler 11.02.2024, 18:00
Der Giebel des Wohnhauses in der Bernburger Straße war im Dezember 2023 abgestürtr: Ortsbürgermeisterin Nina Stähle (Mitte) und Anwohner wie Gabi Laube (li.) und Marcus Lindner sorgen sich, dass noch mehr zusammenstürzt.
Der Giebel des Wohnhauses in der Bernburger Straße war im Dezember 2023 abgestürtr: Ortsbürgermeisterin Nina Stähle (Mitte) und Anwohner wie Gabi Laube (li.) und Marcus Lindner sorgen sich, dass noch mehr zusammenstürzt. (Foto: Tina Edler)

Jetzt digital weiterlesen

Unser digitales Angebot bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de sowie zur digitalen Zeitung.

Sie sind bereits Abonnent?

4 Wochen für 0,00 €

Jetzt registrieren und 4 Wochen digital lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie die digitale Zeitung >>HIER<< bestellen.

Sandersleben/MZ. - „Wenn jemand einen Kriegsfilm drehen will, braucht er nur herzukommen. Wir haben hier die Fassaden dafür“, sagt Gabi Laube. Sie wohnt in der Bernburger Straße in Sandersleben (Anhalt) und blickt tagtäglich auf mehrere Ruinen. „Das ist auch peinlich, wenn man Besuch hier hat“, sagt sie. Und die Probleme häufen sich gefühlt an jeder Ecke im Ort, ergänzt Ortsbürgermeisterin Nina Stähle.