1. MZ.de
  2. >
  3. Lokal
  4. >
  5. Nachrichten Halle
  6. >
  7. Wird ein Wettiner mit Schweinerasse aus der DDR zum Landwirt des Jahres?

20.000 Euro Prämie winken:Wird ein Wettiner mit Schweinerasse aus der DDR zum Landwirt des Jahres?

Wouter Uwland stammt aus Holland. Nördlich von Halle führt er einen Agrarbetrieb. Sein Herz gehört Leicomas. Jetzt wurde er für einen hohen Preis nominiert.

Von Dirk Skrzypczak 08.06.2022, 14:35
Wouter und Caroline Uwland (von links) führen den Schweinezuchtbetrieb. Gastwirt Maximilian Weise gehört zu den Partnern des Agrarbegtriebs.
Wouter und Caroline Uwland (von links) führen den Schweinezuchtbetrieb. Gastwirt Maximilian Weise gehört zu den Partnern des Agrarbegtriebs. Foto: Silvio Kison

Jetzt digital weiterlesen

Unser digitales Angebot bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de sowie zur digitalen Zeitung.

Sie sind bereits Abonnent?

4 Wochen für 0,00 €

Jetzt registrieren und 4 Wochen digital lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie die digitale Zeitung >>HIER<< bestellen.

Halle (Saale)/Wettin/MZ - Landwirt Wouter Uwland aus Wettin-Löbejün steht im Rahmen des Ceres-Awards im Finale für den Landwirt des Jahres in Deutschland. Bei dem Wettbewerb der Fachzeitschrift „agrarheute“ wurden 30 Unternehmer nominiert. Der gebürtige Niederländer Uwland (37) führt einen Betrieb mit 260 Sauen und 1.400 Mastplätzen.