beim Baden verunglückt

War der tödliche Badeunfall am Strand der Saale in Halle vermeidbar?

Zum zweiten Mal innerhalb eines Monats ist in Halle ein Mensch beim Baden verunglückt. In der Bevölkerung werden Rufe nach Konsequenzen lauter. Auch die Fraktionen im Stadtrat positionieren sich.

Von Jonas Nayda und Marvin Matzulla Aktualisiert: 22.07.2022, 12:41
Bei der Suche nach dem Vermissten kam am Donnerstag auch ein Leichenspürhund in  der Saale zum Einsatz.
Bei der Suche nach dem Vermissten kam am Donnerstag auch ein Leichenspürhund in der Saale zum Einsatz. Foto: Marvin Matzulla

Halle (Saale)/MZ - Zwei Tage nach dem tragischen Badeunfall, bei dem mutmaßlich ein 33-jähriger Mann in der Saale ums Leben gekommen ist, werden Forderungen nach Konsequenzen laut. Hätte das Unglück möglicherweise verhindert werden können? War vielleicht sogar die Einrichtung des Saalestrandes vor zehn Jahren ein Fehler?

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo MZ+

MZ+6 Monate für nur 5,99 €.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt MZ+ kennenlernen und 5 Tage >>testen<<.