Vermummte prügeln Partygäste

Vermummte prügeln Partygäste in Halle: Ermittlungen nach Schlägerei in Emil-Abderhalden-Straße

Halle (Saale) - Prügelei in Halle: Am Freitagabend gegen 23.40 Uhr wurde die Polizei in die Emil-Abderhalden-Straße gerufen.

30.11.2019, 13:41

Am Freitagabend gegen 23.40 Uhr wurde die Polizei in die Emil-Abderhalden-Straße gerufen. Nachdem, was bisher bekannt ist, feierten dort mehrere Personen auf der Straße einen Geburtstag. Zwei bis dato Unbekannte kamen hinzu und wollten mitfeiern, so die Meldung der Polizei. Dies wurde ihn verwehrt. Man geriet in Streit. Die beiden Unbekannten entfernten sich zunächst.

Wenige Minuten später kam eine größere Personengruppe zurück. Einige dieser Personen waren vermummt. Aus dieser Personengruppe heraus soll dann jemand eine Bierflasche geworfen haben, welche aber niemanden traf. Daraufhin wurde aus dieser Gruppe heraus auf einen 19-Jährigen eingeschlagen. Vier männliche Personen (18 und 21 Jahre) kamen dem Geschädigten zu Hilfe und wurden ebenfalls geschlagen.
Anschließend verschwanden die Angreifer in einem nahe gelegenen Haus. Nach unbestätigten Informationen soll es sich dabei um das Haus der Identitären Bewegung  handeln.

Das Gebäude wurde anschließend von der Polizei geöffnet und betreten. Im Haus befanden sich über 20 Personen. Die Polizei stellte deren Identitäten fest. Im Haus selbst fand die Polizei zwei sogenannte Sturmhauben auf, welche sichergestellt wurden. Den angetroffenen Personen wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen ein Platzverweis erteilt.

Vier der Geschädigten wurden im Zuge der Tätlichkeiten verletzt und medizinisch versorgt. Die Polizei hat Ermittlungen wegen Landfriedensbruch und Körperverletzungen aufgenommen. (mz/kpa)