Pandemie

Positiver Corona-Fall nach Stadtratssitzung in Halle

Ein Mitarbeiter der Verwaltung hat Corona. Enge Kontaktpersonen sollen zeitnah einen PCR-Test machen können.

Von Tanja Goldbecher Aktualisiert: 31.01.2022, 14:42
Nach dem Stadtrat gab es laut App  ein erhöhtes Risiko.
Nach dem Stadtrat gab es laut App ein erhöhtes Risiko. Foto: Goldbecher

Halle (Saale)/MZ - Nach der Stadtratssitzung in der Ulrichskirche am vergangenen Mittwoch hat die Corona-Warn-App bei einigen Teilnehmern ein erhöhtes Risiko angezeigt. Wie die Stadtratsvorsitzende Katja Müller (Linke) auf Nachfrage bestätigt hat, wurde im Nachgang der Sitzung ein positiver Corona-Fall gemeldet. Dabei soll ein Mitarbeiter der Stadtverwaltung betroffen sein.

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo MZ+

MZ+6 Monate für nur 5,99 €.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt MZ+ kennenlernen und 3 Tage >>testen<<.