Symbolischer letzter Nagel

Nächster Meilenstein bei der Sanierung: Richtfest an der Schwemme in Halle

Als Nächstes wird das Dach gedeckt.

Aktualisiert: 13.05.2022, 15:52 • 12.05.2022, 16:52
Der neue Dachstuhl ist komplett: Richtfest an der Schwemme in Halle
Der neue Dachstuhl ist komplett: Richtfest an der Schwemme in Halle (Foto: Gernot Lindemann)

Halle (Saale)/MZ - Der Schwemme-Verein ist seinem Ziel nähergekommen, die ehemalige Schwemme-Brauerei in Halle als Kulturort an der Saale zu etablieren. Am Donnerstag wurde Richtfest für das ehemalige Braumeister-Haus gefeiert. Architekt Christian Hartwig schlug den symbolischen letzten Nagel ein.

Der alte Dachstuhl war unter anderem durch einen Brand schwer beschädigt worden und eingestürzt. Die hallesche Firma Scholz Bau hatte ihn in den vergangenen Monaten rekonstruiert. Als Nächstes soll das Dach gedeckt und in Eigenleistung des Schwemme-Vereins mit Lehm verfüllt worden.