Drama an der Zugspitze

Lehrer-Ehepaar aus der Nähe von Halle verunglückt tödlich beim Wandern in den Alpen

Das Burggymnasium in Wettin trauert um zwei ihrer Pädagogen. Das bei Schülern wie Kollegen beliebte Paar stürzte auf einer anspruchsvollen Tour ab.

Von Dirk Skrzypczak Aktualisiert: 19.04.2022, 18:22
Die Polizei setzte für die Bergung der Verunglückten einen Hubschrauber mit Seilwinde - so wie hier bei einem früheren Einsatz - ein.
Die Polizei setzte für die Bergung der Verunglückten einen Hubschrauber mit Seilwinde - so wie hier bei einem früheren Einsatz - ein. Foto: dpa

Halle (Saale)/Wettin/MZ - Im Luisenzimmer des Burggymnasiums Wettin stehen zwei große Blumensträuße auf einer langen Tafel, dazu ein Foto von Antje und Lutz B. - Schüler und Lehrer bleiben stehen, weinen, sind erschüttert. Die beiden Pädagogen waren bei Kollegen sowie Gymnasiasten gleichermaßen beliebt. Die Nachricht von ihrem tödlichen Unfall in den bayerischen Alpen sorgt nach dem Ende der Osterferien an der Schule für einen Schock und Betroffenheit. Das Landesschulamt hat am Dienstag Psychologen nach Wettin geschickt, um das Gymnasium in diesen schweren Stunden zu unterstützen.

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo MZ+

MZ+6 Monate für nur 5,99 €.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt MZ+ kennenlernen und 5 Tage >>testen<<.