Das Laternenfest in Zahlen

Laternenfest 2017 in Halle (Saale): 170.000 sorgen für Besucherrekord an der Saale

Halle (Saale) - Mit 170.000 Besuchern hat Halles größtes Heimatfest an seine besten Zeiten angeknüpft. Das Laternenfest in Zahlen.

Drei Tage, zwei Nächte - das Laternenfest 2017 ist schon wieder Geschichte. Was bleibt, ist - neben vielen schönen Erinnerungen - eine Zahl: 170.000 Gäste waren zum Laternenfest vor Ort. Besucherrekord!

Neues Sicherheitskonzept beim Laternenfest in Halle erfolgreich

Erfolgreich auch das neue Sicherheitskonzept, das Polizei, Security und Ordnungskräfte gemeinsam umgesetzt haben. Karsten Thärigen, Chef des Polizeireviers Halle, sieht trotz 46 Strafanzeigen an allen drei Tagen einen „ruhigen Verlauf“ des Festes. „Bei diesen Massen ist das keine Größe“, so seine Einschätzung.

Neun der Strafanzeigen betreffen Widerstand gegen Vollzugsbeamte, 13 seien Körperverletzung - darunter eine gefährliche: Ein Festbesucher hatte auf dem Mittelaltermarkt ein Katapult erworben und war damit auf dem Festgelände und später auf Lehmanns Felsen unterwegs.

Fünf Anzeigen gab es wegen Beleidigung, dazu kommen laut Thärigen Eigentumsdelikte und der Tatbestand der sexuellen Beleidigung. 28 Verdächtige konnten gestellt werden. Im Einsatz waren auch Landesbereitschafts- und Wasserschutzpolizei.

Messer, Pyrotechnik: Das fand die Security beim Laternenfest in Halle (Saale) bei den Taschenkontrollen

Zufrieden zeigt sich auch Lutz Müller, Fachbereichsleiter Sicherheit: Das eingesetzte Unternehmen Securitas war stets präsent und „zu Spitzenzeiten“ mit 650 Sicherheitsleuten auf dem Festgelände unterwegs. Die Zahl, wie viele Kräfte im einzelnen im Einsatz waren, werde er aber nicht nennen, so Müller. Alle Kräfte hätten einen Lehrgang besucht und eine IHK-Prüfung absolviert, heißt es.

Bewährt hätten sich laut Müller auch die an allen Zugängen erfolgten Taschenkontrollen, die reibungslos verlaufen seien. Allerdings seien einige Festgäste „gut ausgerüstet“ gewesen: Messer, Pyrotechnik und zahlreiche Glasflaschen wurden sichergestellt.

Keine Klagen wegen Lärm beim Laternenfest 2017 in Halle (Saale)

Marginal auch die Zahl der Verwarnungen, die von den Ordnungshütern ausgesprochen wurden: 14 Verwarnungen, dazu sechs abgeschleppte Autos. Die Maßnahmen betrafen Falschparker im öffentlichen Nahverkehr, an Feuerwehrzufahrten oder Behindertenparkplätzen.

73 medizinische Behandlungen wurden vermeldet, 21 Transporte ins Krankenhaus, zwei vermisste Kinder und ein „vermisstes Elternpaar“. Alle wurden wieder zusammengeführt. Und: Es gab keine einzige Klage wegen ruhestörenden Lärms. (mz/kpa)