Zwischenfall in Innenstadt

Impfgegnerin attackiert Pflegeheim-Bewohner in Halle

Am Montagvormittag ist eine Frau in eine Pflegeeinrichtung eingedrungen. Dort hat sie sich derart aggressiv verhalten, dass die Polizei einschreiten musste.

Von Dirk Skrzypczak Aktualisiert: 18.01.2022, 19:23
Die Polizei musste am Montag ausrücken, um eine aggressive Impfgegnerin aus einem Pflegeheim zu holen.
Die Polizei musste am Montag ausrücken, um eine aggressive Impfgegnerin aus einem Pflegeheim zu holen. Symbolfoto: dpa

Halle (Saale)/MZ - Offenbar aus Protest gegen die Corona-Politik ist eine Frau am Montagvormittag in der halleschen Innenstadt in eine Pflegeeinrichtung gestürmt. Nach MZ-Informationen handelt es sich dabei um eine Impfgegnerin. In der Einrichtung soll die Frau auch Bewohner attackiert haben. Die Polizei bestätigte den Vorfall, ohne ins Detail zu gehen. „Die Person hat sich sehr aggressiv verhalten und wollte die Einrichtung nicht verlassen. Das Personal verständigte die Polizei. Einsatzkräfte brachten die Frau aus dem Gebäude“, sagte Polizeisprecher Michael Ripke am Dienstag der MZ. Informationen, nach denen die Frau unter psychischen Problemen leidet, wollte die Polizei nicht bestätigen.