Täter sitzt in U-Haft

23-Jähriger überfällt und vergewaltigt Rentnerin in Halle

In der südlichen Innenstadt hat sich ein grausames Verbrechen ereignet. Wie die Polizei der MZ bestätigte, wurde eine Seniorin Opfer eines Räubers.

Von Dirk Skrzypczak Aktualisiert: 15.04.2022, 14:08
Die Polizei hat den Tatverdächtigen gefasst. Am Donnerstag verkündete ein Richter Haftbefehl gegen einen 23-Jährigen.
Die Polizei hat den Tatverdächtigen gefasst. Am Donnerstag verkündete ein Richter Haftbefehl gegen einen 23-Jährigen. Foto: dpa

Halle (Saale)/MZ - Nach MZ-Informationen hat sich in der südlichen Innenstadt bereits am Mittwochmittag ein grausames Verbrechen ereignet. Eine Seniorin soll auf dem Grundstück vor ihrem Haus von einem unbekannten Mann überfallen und in das Haus gedrängt worden sein. Dort soll der Täter die Rentnerin, nach MZ-Informationen über 70 Jahre alt, vergewaltigt und anschließend ausgeraubt haben.

Die Polizei bestätigte auf MZ-Nachfrage am Donnerstag den Fall. „Wir sind aus Gründen des Opferschutzes bislang nicht an die Öffentlichkeit gegangen und ermitteln wegen eines sexuellen Übergriffs“, sagte Alexander Junghans, Sprecher der Polizeiinspektion, der MZ. Der Angreifer war nach dem Martyrium mit einer geringen Menge Bargeld aus der Wohnung geflüchtet. Die alarmierte Polizei konnte in Tatortnähe einen 23-Jährigen aus Gambia stellen, auf den die Beschreibung passte. Er wurde vorläufig festgenommen.

Das Opfer erlitt laut Polizei Verletzungen und musste ambulant behandelt werden. „Zu weiteren Details werden wir uns nicht äußern“, so Junghans. Der Tatverdächtige wurde am Donnerstag dem Haftrichter vorgeführt. Der Richter erließ Haftbefehl. Der 23-Jährige wurde umgehend in die Justizvollzugsanstalt Roter Ochse gebracht.