Festival in Gräfenhainichen

Festival in Gräfenhainichen: Brand beim Splash in Ferropolis - 100.000 Euro Schaden

Gräfenhainichen - Musikfestival in Gräfenhainichen: Brand beim Splash in Ferropolis

08.07.2018, 10:59

Schwarze Rauchwolken über dem Hip-Hop-Festival Splash in Ferropolis. Am Sonnabend kam es gegen 14.12 Uhr am Rande des Festivals auf einem offiziellen Parkplatz zu einem Brand bei dem mehrere Autos ausbrannten. Dies bestätigte am Nachmittag Tommy Nick, Sprecher des Veranstalters, gegenüber MZ. Menschen seien nicht verletzt worden. Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, entwickelte sich das Feuer unter einem der abgestellten Autos.

Insgesamt waren auf einer abgemähten Fläche 14 Fahrzeuge unmittelbar betroffen. Acht Autos und ein Anhänger seien komplett ausgebrannt, hieß es. Weitere sieben Fahrzeuge wurden teilweise erheblich beschädigt. Der  Sachschaden wird von der Polizei auf etwa 100.000 Euro geschätzt. Die Kripo ermittelt nun zur genauen Brandursache.

Auch ein angrenzendes Waldstück stand kurzzeitig in Flammen. Die Einsatzkräfte der Feuerwehren konnten das Feuer zügig löschen und hatten die Lage jederzeit unter Kontrolle. Auf das etwa drei Kilometer entfernte Musikfestival hatte der Brand keine Auswirkungen. Die Veranstaltung lief ohne Unterbrechung weiter. 

„Die Polizei ist derzeit dabei, die Halter der betroffenen Autos zu ermitteln“, sagte der Sprecher am Samstag. „Sobald die Daten vorliegen, werden wir die Besitzer über die uns zur Verfügung stehenden Kanäle informieren. Notfalls auch über Ansagen. Anschließend werden wir uns gemeinsam um Ersatzfahrzeuge bemühen, damit die Betroffenen problemlos wieder nach Hause kommen“, so Nick weiter. 

Insgesamt waren 15 Feuerwehren mit 88 Kräften im Einsatz. Auch die Polizei war vor Ort. Derzeit werde untersucht, wie es zum Feuer kommen konnte. Laut Veranstalter wird derzeit aber davon ausgegangen, dass ein überhitztes Fahrzeugteil den Brand auch aufgrund der extremen Trockenheit ausgelöst haben könnte. (mz/jan/mad)