1. MZ.de
  2. >
  3. Lokal
  4. >
  5. Nachrichten Eisleben
  6. >
  7. Archäologische Ausgrabungsstätte: Wie die Königspfalz Helfta Touristen locken soll

EIL

Archäologische AusgrabungsstätteWie die Königspfalz Helfta Touristen locken soll

Kirche, Palast, Gräber: Auf dem Gelände der Königspfalz Helfta haben Archäologen spektakuläre Funde gemacht. Die Lutherstadt Eisleben hat dazu ein touristisches Konzept entwickelt. Wie der Stand der Umsetzung ist.

Von Jörg Müller 06.02.2024, 19:00
Grabungsleiter Felix Biermann auf dem Pfalzgelände
Grabungsleiter Felix Biermann auf dem Pfalzgelände (Foto: Jürgen Lukaschek)

Jetzt digital weiterlesen

Unser digitales Angebot bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de sowie zur digitalen Zeitung.

Sie sind bereits Abonnent?

4 Wochen für 0,00 €

Jetzt registrieren und 4 Wochen digital lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie die digitale Zeitung >>HIER<< bestellen.

Eisleben/MZ. - Die Lutherstadt Eisleben setzt große Hoffnungen in die einstige Königspfalz Helfta. Die spektakulären archäologischen Funde auf dem Gelände zwischen Windmühlenweg und Hüttengrund sollen zu einer Attraktion für Einheimische und Touristen werden.