Urteil ist rechtskräftig

15 Mal auf Frau eingestochen - Gericht wertet Messerangriff in Eisleben als Mordversuch

Im Juni hatte ein 42-Jähriger mindestens 15 Mal auf offener Straße in Eisleben auf seine Ehefrau eingestochen. Eine Tat im Affekt schließt das Gericht aus. Die Frau hat dem Täter mittlerweile verziehen.

Von Jörg Müller 21.09.2022, 10:23
Das Urteil vom Landgericht in Halle ist nun rechtskräftig.
Das Urteil vom Landgericht in Halle ist nun rechtskräftig. (Foto: Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/)

Halle/Eisleben/MZ - Das Urteil im Prozess um einen versuchten Mord in Eisleben ist rechtskräftig geworden. Wie der Sprecher des Landgerichts Halle, Sebastian Müller, auf MZ-Anfrage mitteilte, haben weder der Angeklagte und sein Verteidiger noch die Staatsanwaltschaft Halle Rechtsmittel gegen die Entscheidung eingelegt.

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo MZ+

MZ+6 Monate für nur 5,99 €.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.