Einsatz am Mittwochabend

Zwischenfall bei Polizeikontrolle bei Dobritz - Mann entreißt Autoschlüssel und flüchtet

Die Beamten hatten am Mittwoch einen Ford angehalten. Die Fahrerin hatte keine Fahrerlaubnis. Das war aber noch nicht alles.

08.04.2022, 13:38
Eine Polizeikontrolle.
Eine Polizeikontrolle. Foto: Paul Zinken/dpa/ZB

Dobritz/MZ - Einen Zwischenfall hat es Mittwochabend bei einer Polizeikontrolle im Zerbster Ortsteil Dobritz gegeben. Das hat das Polizeirevier Anhalt-Bitterfeld mitgeteilt.

Beamte des Revierkommissariats Zerbst hatten dort gegen 22 Uhr einen Ford gestoppt und kontrolliert. Dabei stellte sich heraus, dass für die 40-jährige Fahrerin ein Sperrvermerk in den polizeilichen Informationssystemen vorlag und ihr die Fahrerlaubnis entzogen war.

Noch während des Gesprächs entriss dann plötzlich der 31 Jahre alte Beifahrer der Frau den Autoschlüssel, rannte zu dem Ford und flüchtete mit dem Auto von der Kontrollstelle.

Im Nachhinein stellte sich heraus, dass auch der Mann nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis war. Trotz sofort eingeleiteter Fahndungsmaßnahmen konnte der 31-Jährige nicht mehr festgestellt werden. Die Ermittlungen gegen ihn dauern an.