Geburtstag voller Trauer

Trauer in Dessau: Gedenken an Yangjie Li

Dessau - Es ist ein Geburtstag, der zu einem Tag der Trauer geworden ist: Am Freitag wäre die ermordete Studentin Yangjie Li 26 Jahre alt geworden. Am 9. September 1990 war sie in der Henan-Provinz in China geboren worden.

09.09.2016, 17:37

Es ist ein Geburtstag, der zu einem Tag der Trauer geworden ist: Am Freitag wäre die ermordete Studentin Yangjie Li 26 Jahre alt geworden. Am 9. September 1990 war sie in der Henan-Provinz in China geboren worden.

Die Hochschule Anhalt hat anlässlich des Tages einen Brief an die Eltern geschrieben, in dem ihrer Tochter gedacht wird.

Vom Joggen nicht zurückgekehrt

An der Hochschule ist zwar wieder Normalität eingekehrt, doch diejenigen, die Yangjie Li nahe standen, wird das Geschehen auf ewig begleiten. Die Mitstudenten ihres Jahrgang im Internationalen Studiengang Architektur haben inzwischen ihren Master bestanden und sind zurück in ihre Heimat geflogen.

Yangjie Li war am 11. Mai nicht vom Joggen zurückgekehrt, am 13. Mai wurde ihre Leiche gefunden. Tatverdächtig sind ein 21-jähriger Mann aus Dessau und dessen 20-jährige Partnerin. Mitte September soll die Entscheidung zu einer Anklage fallen.

27.000 Euro Spenden für die Familie

Der Mord hatte die Bewohner der Stadt und darüber hinaus tief betroffen gemacht. Bis zum August wurden 27.000 Euro für die Familie von Yangjie Li gespendet. In der Hausmannstraße, wo sie gefunden worden ist, wurde ein Strauch weißer Rosen gepflanzt. (mz/lga)