Tödlicher Sturz aus dem Fenster

Tödlicher Sturz aus dem Fenster: Trauer um zweijähriges Mädchen

Dessau - Nach dem tödlichen Sturz eines Mädchens in der Ferdinand-von-Schill-Straße zeigen die Dessau-Roßlauer Anteilnahme. Vor Ort sind auf dem Gehweg Blumen und Kerzen abgelegt worden. In der Straße war am Samstagnachmittag ein zweijähriges Mädchen aus einem Mehrfamilienhaus gestürzt und an seinen schweren Verletzungen ...

08.08.2017, 06:00

Nach dem tödlichen Sturz eines Mädchens in der Ferdinand-von-Schill-Straße zeigen die Dessau-Roßlauer Anteilnahme. Vor Ort sind auf dem Gehweg Blumen und Kerzen abgelegt worden. In der Straße war am Samstagnachmittag ein zweijähriges Mädchen aus einem Mehrfamilienhaus gestürzt und an seinen schweren Verletzungen gestorben.

Keine Hinweise eingegangen

Die Polizei hatte eine Todesursachenermittlung eingeleitet. „Es wird nach wie vor in alle Richtungen ermittelt. Die Vermutung liegt allerdings nahe, dass es sich um ein Unglück handelt“, sagte Maik Strömer, Sprecher der Polizeidirektion Sachsen-Anhalt Ost. Die von der Staatsanwaltschaft angeordnete Obduktion habe bisher noch nicht stattgefunden. Sie soll die genaue Todesursache klären. Hinweise waren am Montag nach einem Zeugenaufruf der Polizei nicht eingegangen.

Mutter war allein mit Kind in Wohnung

Die Eltern des Mädchens standen nach dem tragischen Tod ihrer Tochter unter Schock. Während des Unglücks soll sich die 21-jährige Mutter allein mit dem Kind in der Wohnung befunden haben. Die Zweijährige war aus der dritten Etage des Hauses aus dem Fenster gestürzt. Eine Passantin fand am Samstag gegen 14 Uhr das Mädchen und rief die Polizei. (mz/lga)