Aktionstag am Wochenende

Radeln für mehr Sicherheit: ADFC kündigt Fahrrad-Korso durch Dessau an

ADFC und Spielplatzinitiative laden am Samstag zum Aktionstag.

13.05.2022, 10:00
Kinder- und Familienkorso durch Dessau
Kinder- und Familienkorso durch Dessau (Foto: ADFC)

Dessau/MZ - Zum dritten Kinder- und Familien-Fahrrad-Korso laden die Regionalgruppe Dessau des ADFC und die Spielplatzinitiative Dessau am Samstag, 14. Mai ein, um ihrer Forderung nach einer familien- und fahrradfreundlichen Stadt Ausdruck zu verleihen. Treffpunkt ist ab 14 Uhr vor dem Dessauer Bauhaus Museum. Vor Ort können die Kinder und Erwachsenen wieder Demo-Plakate für den Fahrrad-Gepäckträger gestalten. Es gibt kleine Tattoos für den Arm und wer mag, kann mit Straßenmalkreide seine Wünsche für eine Kinder- und fahrradfreundliche Stadt auf den Platz malen.

Um 15 Uhr starten alle Teilnehmenden auf einen fünf Kilometer langen Fahrradkorso um die Innenstadt. Bevor es losgeht, wird Oberbürgermeister Robert Reck (parteilos) eine Petition sowie eine Ideensammlung für mehr Familienfreundlichkeit in Dessau-Roßlau entgegennehmen.

Zentrales Anliegen der Veranstaltung ist das Werben für mehr Verkehrssicherheit und sichere Fahrradinfrastruktur

Der Fahrrad-Korso wird in kinderfreundlichem Tempo nach 30 Minuten wieder das Bauhaus Museum ansteuern. Gefahren wird die gesamte Strecke auf der Fahrbahn - in Begleitung der Polizei, heißt es in der Mitteilung des ADFC.

Zentrales Anliegen der Veranstaltung ist das Werben für mehr Verkehrssicherheit und sichere Fahrradinfrastruktur. Begleitet wird das Aktionswochenende von der bundesweiten Petition: „Wir brauchen ein kinderfreundliches Verkehrsrecht!“ Die Diskussion um die Ziebigker Straße zeige: „Da besteht erheblicher Reformbedarf im Hinblick auf Regelgeschwindigkeit, Baustandards, Fahrrad- und Schulstraßen“, sagt Stephan Marahrens vom ADFC.

Weitere Infos auf der Aktionsseite www.kinderaufsrad.org, www.spielplatzini.de und beim ADFC www.touren-termine.adfc.de.