Handball-3.Liga

Handball-3.Liga: Hirsch-Nachfolge geklärt - Hubert Ernst neuer Präsident des DRHV

Dessau-Rosslau - Hubert Ernst ist zum zweiten Mal zum Präsidenten des Dessau-Roßlauer HV gewählt worden. Das hat der Verein am Dienstagabend auf seiner Webseite bekanntgegeben.

02.10.2019, 07:39

Hubert Ernst ist zum zweiten Mal zum Präsidenten des Dessau-Roßlauer HV gewählt worden. Das hat der Verein am Dienstagabend auf seiner Webseite bekanntgegeben.

Mitgliederversammlung wählt fünf Kandidaten für das Präsidium

Auf der Mitgliederversammlung am Montagabend waren mit Hubert Ernst, Maik Valentin, Ralf Theumer, Jens Werner und Lars Rümmler alle fünf vorgeschlagenen Kandidaten einstimmig in das neue Präsidium des Dessau-Roßlauer HV gewählt worden. 53 Vereinsmitglieder waren anwesend gewesen.

In einer konstituierenden Sitzung des neuen Präsidiums wurde Hubert Ernst zum Präsidenten ernannt, Ralf Theumer sowie Maik Valentin zu den Vizepräsidenten des Vereins. Die Amtszeit des neuen Präsidiums beläuft sich auf vier Jahre.

Ernst, ehemaliger Vorstandsvorsitzender der Stadtsparkasse Dessau, war bereits von 1998 bis 2001 Präsident des damaligen Dessauer HV 96. „Unsere Arbeit wird geprägt sein von Planung, Ordnung und Struktur zum Wohle des Vereins, aller Mitglieder und unseres Spitzenteams sowie zur Freude unserer Anhänger und Förderer“, wird Hubert Ernst vom Verein zitiert. „So soll Erfolg und Zukunft gelingen.“

Ernst bedankt sich bei Vorgänger Hirsch für "unermüdlichen Einsatz"

Nach vier Jahren Amtszeit als Präsident bedankte sich der Dessau-Roßlauer bei Ralph Hirsch „für seinen unermüdlichen, ehrenamtlichen Einsatz im Verein und wünscht ihm für die Zukunft alles Gute und weiterhin viel Erfolg“. Hirsch wird dem Verein als Sponsor und in beratender Funktion weiter zur Verfügung stehen.

(mz)