Eilmeldung

Fall Yangjie Li

Fall Yangjie Li: Bürger spenden der Familie 4.000 Euro

Dessau-Roßlau - Mehr als 4.000 Euro haben die Dessau-Roßlauer für die Familie der getöteten Studentin Yangjie Li gespendet.

Von Lisa Garn 31.05.2016, 16:55
Trauerfeier für Yangjie Li
Trauerfeier für Yangjie Li dpa-Zentralbild

Mehr als 4.000 Euro haben die Dessau-Roßlauer für die Familie der getöteten Studentin Yangjie Li gespendet.

Die Spenden stammen zum Großteil von Bürgern der Stadt, Geld  ging aber auch aus mehreren Ländern der Welt ein, sagte die Kreisoberpfarrerin Annegret Friedrich-Berenbruch der MZ.

Mit dem Geld werden die Trauerfeier für Yangjie Li und die Bestattung unterstützt. Den Spendenaufruf hatten die evangelische und katholische Kirche sowie der Stadtratspräsident erst vor einer Woche veröffentlicht. „Eine große solidarische Gemeinschaft versucht so,  auch ein Stück an der Trauer mitzutragen“, so die Pfarrerin. Das Konto soll noch eine Woche  geöffnet sein.

In dieser Woche ist in Dessau-Roßlau  eine Trauerfeier für Yangjie Li im engsten Kreis geplant. Sie findet  auf den Wunsch der Familie  unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt.  (mz)