Corona-Entwicklung in Dessau

Corona in Dessau: Erneut Kita „Rasselbande“ betroffen

Dessau-Rosslau - Elf Infektionsfälle und vier im Dessauer Klinikum verstorbene Patienten, darunter ein Dessau-Roßlauer, schlagen in der Corona-Statistik fürs Wochenende zu Buche.

Elf Infektionsfälle und vier im Dessauer Klinikum verstorbene Patienten, darunter ein Dessau-Roßlauer, schlagen in der Corona-Statistik fürs Wochenende zu Buche.

Bei den neuen Infektionsfällen handelt es sich nach Angaben des Gesundheitsamtes um sechs weibliche und fünf männliche Personen im Alter zwischen fünf und 67 Jahren. Die Gesamtzahl der Infizierten liegt aktuell bei 2.041. Die aktuelle Inzidenz beträgt laut RKI 84,9.

Aus dem Städtischen Klinikum wurden am Sonntag 48 Corona-Infizierte gemeldet. Fünf dieser Patienten befinden sich auf der Intensivstation, drei von ihnen müssen beatmet werden.

Am Wochenende hat der städtische Eigenbetrieb Dekita über einen erneuten Corona-Fall in der Kindertagesstätte „Rasselbande“ informiert, diesmal in der Kita-Gruppe „Rot“. Alle acht Kontaktkinder befinden sich bereits in Quarantäne, ebenso die beiden Erzieherinnen. Die Eltern wurden informiert, weitere Gruppen sind momentan nicht betroffen. In den anderen Gruppen kann der normale Betrieb aufrechterhalten werden. (mz)