Berufsschulzentrums „Hugo Junkers“

Berufsschulzentrums „Hugo Junkers“ : Fußballschule des RB Leipzig erstmals in Dessau

Dessau - Die Fußballschule des RB Leipzig macht das erste Mal in Dessau Station. 50 Jungen und Mädchen sind dabei.

Von Sylke Kaufhold 06.02.2018, 14:29

Eine Woche lang dreht sich für 50 Jungen und Mädchen ab sofort alles um Fußball. Die 6- bis 14-Jährigen nehmen am Feriencamp der RB-Leipzig Fußballschule in der Turnhalle des Berufsschulzentrums „Hugo Junkers“ teil. Und dort geht es in erster Linie um den Spaß, wie RB-Trainer Tommy Jähnigen betont.

„Wir wollen den Kindern Freude an der Bewegung und am Fußball vermitteln.“ Seit 2013 trainiert er in den Feriencamps seines Vereins die Jungen und Mädchen. In Dessau ist die Fußballschule der Roten Bullen das erste Mal zu Gast. „Das ist alles top organisiert hier, eine tolle Halle und sehr engagierte Partner vor Ort“, lobt Jähnigen die Dessauer.

In der Tat ist das Camp in der Vorbereitung und Durchführung eine echte Gemeinschaftsleistung. Der SV Dessau 05, der sich sehr für den Nachwuchssport engagiert, fungiert als Kooperationspartner, unterstützt wird er vom Referat Sport der Stadtverwaltung und dem Berufsschulzentrum. Eine Anlaufphase jedenfalls benötigten die jungen Kicker, die aus Dessau und der gesamten Region kamen, nicht.

Das tägliche Programm der Fußballschule verspricht viel Abwechslung

Punkt 9.30 Uhr startete das erste Training. Und am Nachmittag stand das erste Turnier auf dem Programm. Auch das erste Mittagessen schmeckte allen bestens: Wie es sich für ein Feriencamp gehört, gab es Makkaroni mit Tomatensoße. „Für die Kinder ist das ein tolles Ferienangebot und vielleicht findet ja danach der eine oder andere in die Fußballabteilung eines Vereins“, sagt Olaf Bülow, Fußballvati bei 05 und Mitorganisator des Camps.

Das tägliche Programm der Fußballschule verspricht viel Abwechslung. So dürfte ein Torwarttraining mit Perry Bräutigam, ehemaliger Erstliga-Torwart in Rostock und nun Torwarttrainer bei RB Leipzig, sicher einer der Höhepunkte werden. Am Dienstag wird der Trainingsbetrieb ruhen. Da geht es per Bus auf Stadiontour in die Red Bull Arena Leipzig mit Autogrammstunde und „echter“ Pressekonferenz.

SV Dessau 05 wird regelmäßig von Heise-Stinaja..ftung unterstützt

Den Bus für die Leipzig-Fahrt stellt das Autohaus Heise. „Das ist ein tolles Projekt, deshalb unterstützen wir es gern“, sagt Björn Emmerich, Geschäftsführer des Autohauses. Das Unternehmen hat für die Förderung von Sport und Kultur in der Stadt die Heise-Stiftung gegründet. Der SV Dessau 05 gehört zu den Vereinen, die mit Stiftungsgeldern regelmäßig unterstützt werden.

Den ersten Tag des Fußball-Feriencamps nahm das Autohaus zum Anlass, dem Verein einen Scheck über 400 Euro für seinen Nachwuchssport zu überreichen. Bei Dessau 05 spielen zehn Nachwuchsmannschaften.

Beim Freundschaftsspiel von Dessau 05 gegen RB Leipzig war das Autohaus Heise der Hauptsponsor

„Wir geben für den Nachwuchs 40.000 Euro im Jahr aus, nur 20.000 Euro kommen von Mitgliedsbeiträgen, da können wir jede Zuwendung gut gebrauchen und freuen uns sehr darüber“, nimmt 05-Präsident Ulf Schuster den symbolischen Scheck entgegen. Die Heise-Stiftung ist seit drei Jahren ein fester Partner des Vereins.

Beim Freundschaftsspiel von Dessau 05 gegen RB Leipzig im vorigen Jahr war das Autohaus Heise der Hauptsponsor. „Da versteigerten wir das Trikot eines RB-Spielers mit allen Unterschriften“, erzählt Danny Bischoff, Vertriebsleiter des Unternehmens. Den Erlös von 200 Euro stockte das Autohaus auf 400 auf - und wird noch eine Anzahl an Trainingsbällen für die Nachwuchsmannschaften drauflegen. (mz)