Corona-Update vom Montag

325 neue Infektionen in Dessau-Roßlau - Kein Corona-Patient mehr auf Intensivstation

Die Inzidenz in Dessau-Roßlau ist wieder über 1.500 gestiegen. Zudem gab es am Sonnabend einen weiteren Todesfall.

07.03.2022, 15:23
Blick auf eine Corona-Station.
Blick auf eine Corona-Station. Foto: Sebastian Gollnow/dpa

Dessau-Rosslau/MZ - Die Corona-Infektionszahlen in Dessau-Roßlau bleiben auf hohem Niveau: Von Freitag bis Montag hat das Gesundheitsamt insgesamt 325 Neuinfektionen registriert, davon 114 am Samstag und weitere 211 am Montag. Die Betroffenen sind neun Monate bis 96 Jahre alt.

Der Inzidenzwert von Dessau-Roßlau ist wieder gestiegen. Das Robert-Koch-Institut in Berlin gab ihn am Montag mit 1.511,0 an. Sachsen-Anhalts Landesdurchschnitt lag bei 1.701,3. Drei Landkreise - der Harz, das Jerichower Land und der Salzlandkreis - haben einen Wert über 2.000.

Die Zahl der seit Pandemieausbruch ermittelten Infektionen in Dessau-Roßlau liegt aktuell bei 15.834 Fällen. Der Meldeverzug wurde etwas aufgeholt. Beim Robert-Koch-Institut waren am Montag 15.411 Fälle verzeichnet.

Im Städtischen Klinikum waren am Montag 51 Corona-Patienten in stationärer Behandlung. Die Intensivstation war zum Wochenstart nicht mit Corona-Patienten belegt. Ein Fakt, der schon lange nicht mehr so war. Am Sonnabend und Sonntag war dort noch jeweils ein Patient versorgt worden. Gleichwohl gibt es noch eine schlechte Nachricht: Am Samstag ist eine Person (ungeimpft, nicht in Dessau-Roßlau wohnhaft) verstorben.