Corona-Update vom Donnerstag

203 neue Corona-Fälle in Dessau-Roßlau - Inzidenz sinkt unter 1.000 - Großer Meldeverzug

24.02.2022, 17:18
Corona-Schnelltests.
Corona-Schnelltests. Foto: imago images/Lobeca

Dessau-Roßlau/MZ - In Dessau-Roßlau hat das Gesundheitsamt am Donnerstag 204 Corona-Neuinfektionen gemeldet. Die Betroffenen sind zwischen drei und 102 Jahre alt.

Die Inzidenz in Dessau-Roßlau sank erstmalig seit langem wieder unter 1.000 und zwar auf 836.8. Die Doppelstadt hat damit den niedrigsten Wert in Sachsen-Anhalt und ist als einzige dreistellig. Allerdings gibt es auch einen enormen Meldeverzug: Die Stadt Dessau-Roßlau steht laut eigener Statistik schon bei 13.982 Corona-Fällen, beim Robert-Koch-Institut sind davon bislang erst 13.266 gemeldet worden. Über 700 fehlen derzeit und werden dann in den kommenden Tagen dazugerechnet. Es lässt die Inzidenzien nachträglich oft noch deutlich ansteigen.

Im Klinikum in Alten wurden am Donnerstag 43 Corona-Patienten stationär betreut. Ein weiterer, genesener Patient liegt auf der Intensivstation. Ein Patient mit ungeklärtem Impfstatus ist am Mittwoch verstorben. Der Mann kam nicht aus Dessau-Roßlau.