Corona-Update am Montag

174 neue Fälle in Dessau-Roßlau - Meldeverzug sorgt für zweitniedrigste Inzidenz im Land

Das Robert-Koch-Institut meldet für Dessau-Roßlau eine Inzidenz von 370,5. Allerdings fehlen über 1.200 Fälle in der Statistik.

04.04.2022, 16:01
Ein Corona-Test.
Ein Corona-Test. imago images/photothek

Dessau-Rosslau/MZ - Zum Start in die neue Woche hat Dessau-Roßlaus Gesundheitsamt 174 neue Corona-Fälle gemeldet. Die Betroffenen sind zwischen 14 Monate und 95 Jahre alt.

Die Gesamtzahl der Corona-Infizierten hat sich damit auf 21.078 erhöht. Das Robert-Koch-Institut kennt davon 19.785. Bei 1.283 noch nicht nach Berlin gemeldeten Corona-Fällen relativiert sich der Inzidenzwert, der am Montag offiziell mit 370,5 angegeben wurde. Deutschlandweit ist das nach dem Landkreis Landau (342,7) der zweitniedrigste Wert. Tatsächlich dürfte er weitaus höher sein.

Die Zahl der Corona-Patienten im Städtischen Klinikum in Dessau lag am Montag bei 36. Hinzu kommen drei Patienten auf der Intensivstation: ein Patient mit unklarem Impfstatus und zwei Patienten sind dreifach geimpft. Am Sonntag ist eine doppelt geimpfte Patientin mit Covid verstorben. Eine dreifach geimpfte Patientin ist an Covid verstorben.