Unfall auf der B 100 auf Höhe Friedensstraße

83-jährige Radfahrerin nach Zusammenprall mit Lkw in Bitterfeld schwer verletzt

Bei einem Unfall auf der B100 in Bitterfeld ist eine 83 Jahre alte Frau schwer verletzt worden. Aus bisher unbekannten Gründen kam die Frau vom Radweg ab. Die Bundesstraße wurde mehrere Stunden lang gesperrt.

Von Robert Martin Aktualisiert: 21.09.2022, 07:01
Bei einem Unfall auf der B100 in Bitterfeld ist eine 83 Jahre alte Frau schwer verletzt worden.
Bei einem Unfall auf der B100 in Bitterfeld ist eine 83 Jahre alte Frau schwer verletzt worden. (Symbolfoto: Imago/Gottfried Czepluch)

Bitterfeld/MZ - Eine 83-jährige Frau ist am Dienstagmorgen bei einem Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 100 in Bitterfeld schwer verletzt worden.

Wie der Zentrale Verkehrs- und Autobahndienst der Polizeiinspektion Dessau-Roßlau mitteilt, befuhr die Frau auf einem Fahrrad den Radweg an der B 100 in Richtung Wittenberger Straße, als sie auf Höhe der Friedensstraße auf die Fahrbahn geriet. Dort kollidierte sie mit einem Lkw, welcher die Bundesstraße in gleicher Richtung befuhr.

Schwerer Unfall B100 Bitterfeld: Fahrradfahrerin von Lkw erfasst

Die Radfahrerin wurde schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht. Die Straße war für mehrere Stunden gesperrt und wurde gegen Mittag wieder für den Verkehr freigegeben. Es entstand Sachschaden in Höhe von circa 2.000 Euro.

Dass Fahrradfahren Gefahren birgt, zeigen aktuelle Zahlen. 2021 registrierte die Straßenverkehrsunfallstatistik des Statistischen Landesamtes Sachsen-Anhalts, welche auf den Meldungen der sachsen-anhaltischen Polizei basiert, 1.927 verunglückte Fahrradfahrer. Laut den Ergebnissen der Haushaltebefragung „Laufende Wirtschaftsrechnung“ (LWR) kamen am 1. Januar 2021 auf 100 Haushalte rund 150 Fahrräder.