Unfall in der Nacht

30-Jähriger kommt mit Auto von der A9 bei Wolfen ab, kollidiert mit Schild und landet in Böschung

15.11.2021, 15:34 • Aktualisiert: 15.11.2021, 15:55
Der Volvo ist von der Straße abgekommen.
Der Volvo ist von der Straße abgekommen. (Foto: Polizei)

Wolfen/Brehna/MZ - Glück im Unglück hatte offenbar der 30-jährige Fahrer eines Pkw Volvo, der in der Nacht zum Montag auf der Autobahn 9 in Richtung München zwischen den Anschlussstellen Wolfen und Brehna unterwegs war. Laut Autobahnpolizei kam er dort um 0.18 Uhr von der rechten Fahrspur aus nach rechts von der Fahrbahn ab.

In der Folge kollidierte er mit einem Großverkehrszeichen sowie drei Leitpfosten und kam in der Böschung zum Stehen. Es entstand Schaden von insgesamt etwa 9.600 Euro. Der Fahrer blieb bei diesem Unfall unverletzt.