Corona-Update

Erneut zwei Corona-Tote in Anhalt-Bitterfeld - Inzidenz steigt auf 731,5

03.02.2022, 15:51
Ein Coronatest (Symbolbild)
Ein Coronatest (Symbolbild) (Foto: Hauke-Christian Dittrich/dpa)

Anhalt-Bitterfeld/MZ - Die schlechten Nachrichten reißen nicht ab, denn erneut steigt die Zahl der Todesfälle in Anhalt-Bitterfeld im Zusammenhang mit einer Corona-Erkrankung um zwei weitere Personen. Konkret zwei Frauen aus Köthen. Seit Pandemiebeginn sind damit im Landkreis 295 Personen an oder mit Corona verstorben.

Hinzu kommen 321 neue Infektionen. Die Sieben-Tage-Inzidenz steigt auf 731,5. Die meisten neuen Fälle gibt es in Zerbst (73), Bitterfeld-Wolfen (54) und dem Südlichen Anhalt (33). Die meisten aktiven Fälle haben Bitterfeld-Wolfen (502), Zerbst (377) und Sandersdorf-Brehna (236). Insgesamt gelten 2.100 Personen als aktiv infiziert.

Laut Divi-Intensivregister sind noch 21 von 33 Intensivbetten belegt. Ein Corona-Patient ist nicht darunter.