Corona-Update

Drei weitere Corona-Tote in Anhalt-Bitterfeld und über 600 neue Corona-Fälle am Wochenende

14.02.2022, 15:43
Ein positiver Corona-Test (Symbolbild)
Ein positiver Corona-Test (Symbolbild) (Foto: Sebastian Gollnow/dpa)

Anhalt-Bitterfeld/MZ - 608 neue Corona-Infektionen und drei weitere Todesfälle im Zusammenhang mit der Erkrankung meldet der Landkreis Anhalt-Bitterfeld am Montag als Wochenendbilanz. Damit steigt die Zahl der Todesfälle auf 316 seit Pandemiebeginn.

Derzeit gelten 2.804 Personen als aktiv mit dem Virus infiziert. Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt am Montag bei 1.497,9. Die meisten aktiven Fälle haben Bitterfeld-Wolfen (688), Köthen (394) und Sandersdorf-Brehna (309) zu beklagen. Ähnlich sieht es auch bei den Neu-Infektionen aus, wo Bitterfeld-Wolfen mit 163 Fällen vorn liegt, gefolgt von Köthen (101) und Sandersdorf-Brehna (70).

Auf den Intensivstationen im Kreis sind derzeit 24 von 33 Betten belegt - darunter drei durch Corona-Patienten. Diese müssen bislang aber nicht beatmet werden.

Bei den Impfungen hat es zwischen dem 7. und 13. Februar im Vergleich zur Vorwoche wieder einen leichten Aufwärtstrend gegeben. Waren zuvor noch 684 Impfungen durchgeführt worden, waren es vergangene Woche 1.117. Die meisten davon waren Booster-Impfungen (776).

68,1 Prozent sind in Anhalt-Bitterfeld mindestens zweimal gegen das Corona-Virus geimpft - den Booster haben sich 46,1 Prozent der Bewohner abgeholt.