Kriminalität an A9 bei Dessau

Diebe schlagen auf A9-Rasthof Köckern zu - Windeln und Diesel aus Lkw gestohlen

Diebe haben in der Nacht von Donnerstag zu Freitag gleich zweimal auf den beiden Rastplätzen Köckern an der Autobahn 9 dort parkende Lkw ins Visier genommen.

Von Frank Czerwonn Aktualisiert: 07.10.2022, 15:27
Blick auf die A-9-Raststätte Köckern.
Blick auf die A-9-Raststätte Köckern. (Foto: André Kehrer)

Köckern/MZ - Diebe haben in der Nacht von Donnerstag zu Freitag gleich zweimal auf den beiden Rastplätzen Köckern an der Autobahn 9 dort parkende Lastkraftwagen ins Visier genommen. Das teilt die Polizeiinspektion Dessau-Roßlau mit.

So wurde in den Nachtstunden auf der Rastanlage Köckern-West, die in Richtung München an der Autobahn liegt, ein Sattelzug Volvo attackiert. Die unbekannten Täter brachen den Tank des Fahrzeugs auf und entwendeten daraus rund 400 Liter Dieselkraftstoff. Es entstand ein Schaden in Höhe von circa 1.000 Euro.

Auf dem gegenüberliegenden Rastplatz Köckern-Ost in Richtung Berlin wurde in der selben Nacht ein Sattelzug MAN angegriffen. Hier waren laut Polizei Planenschlitzer am Werk. Die Täter schlitzten die Plane des Aufliegers auf und entwendeten daraus einen Karton mit Windeln. Es entstand ein Schaden in Höhe von etwa 5.000 Euro. Angesichts der eher ungewöhnlichen Beute kann vermutet werden, dass die Täter auf gut Glück die Plane aufschlitzten - ohne zu wissen, was sie dort an Waren vorfinden würden.

Die beiden Rasthöfe an der A 9 waren schon häufiger Opfer solcher Planenschlitzer. Einer der größten Fälle war ein Fahrraddiebstahl im Februar 2021 vom Rastplatz Köckern-Ost. Die Diebe schlitzten damals die Plane eines Lkw auf, während der Fahrer in der Kabine schlief. Sie erbeuteten rund 90 Räder und 24 E-Bikes im Wert von 120.000 Euro. Im Mai 2021 stahlen Planenschlitzer in Köckern-West Rasenmäher von einer Lkw-Ladefläche. Diese wurden aber bei Frankfurt/Oder wiedergefunden.