1. MZ.de
  2. >
  3. Lokal
  4. >
  5. Nachrichten Bitterfeld-Wolfen
  6. >
  7. Schnelles Internet: Deutsche Glasfaser zieht sich überraschend zurück - Ausbaupläne in Teilen von Bitterfeld gestoppt

Schnelles Internet Deutsche Glasfaser zieht sich überraschend zurück - Ausbaupläne in Teilen von Bitterfeld gestoppt

Mit schnellem Internet wollte das Unternehmen Deutsche Glasfaser in Bitterfeld-Wolfen flächendeckend punkten und 15 Millionen Euro investieren. Nun zieht es die Notbremse.

Von Ulf Rostalsky Aktualisiert: 24.02.2024, 18:00
Die Deutsche Glasfaser wird keine Kabel verlegen.
Die Deutsche Glasfaser wird keine Kabel verlegen. Foto: dpa

Jetzt digital weiterlesen

Unser digitales Angebot bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de sowie zur digitalen Zeitung.

Sie sind bereits Abonnent?

4 Wochen für 0,00 €

Jetzt registrieren und 4 Wochen digital lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie die digitale Zeitung >>HIER<< bestellen.

Bitterfeld/MZ. - Mit schnellem Internet wollte das Unternehmen Deutsche Glasfaser in Bitterfeld-Wolfen flächendeckend punkten. Nun zieht es die Notbremse. Die Deutsche Glasfaser wird sich in Bitterfeld aus dem Gebiet östlich der Leine zurückziehen. Das hat Unternehmenssprecherin Alina Brinkmann bestätigt.