Kampf gegen Corona

Anhalt-Bitterfelds mobile Impfteams starten am Mittwoch mit 3.700 Impfungen

Aktualisiert: 23.11.2021, 16:48
Eine Impfung wird verabreicht (Symbolbild)
Eine Impfung wird verabreicht (Symbolbild) (Foto: Kay Nietfeld/dpa)

Anhalt-Bitterfeld/MZ - Die mobilen Impfteams des Landkreises Anhalt-Bitterfeld sind bereit und haben für Mittwoch bereits 18 Termine vereinbart, zu denen insgesamt 3.700 Impfungen in Städten und Gemeinden sowie Pflege- und Senioreneinrichtungen durchgeführt werden sollen. In Kürze sollen weitere Termine folgen.

Die Kreisverwaltung weist darauf hin, dass bei den Terminen von Städten und Gemeinden diese auch die Verantwortung dafür hätten, wer zu den jeweiligen Terminen geimpft wird. Impfwillige sollen sich direkt bei den Kommunen über ihre Möglichkeiten informieren.

Personal und Impfstoff werden hingegen vom Landkreis gestellt.