Anhalt-Bitterfeld

Anhalt-Bitterfeld: Herrenhaus kommt unter den Hammer

Bitterfeld - Zum Ersten, zum Zweiten und zum Dritten ... Fünf Objekte aus dem Landkreis Anhalt-Bitterfeld können bei der Sommerauktion der Sächsischen Grundstücksauktionen AG (SGA) am 27. und 31. Mai ersteigert werden. Unter anderem steht ein denkmalgeschütztes Herrenhaus in Raguhn-Jeßnitz im Ortsteil Priorau zum Verkauf. Das Mindestgebot für die ganze, um 1750 erbaute Immobilie liegt bei nur 3 000 Euro und ist damit das günstigste Angebot aus dem ...

04.05.2016, 18:16

Zum Ersten, zum Zweiten und zum Dritten ... Fünf Objekte aus dem Landkreis Anhalt-Bitterfeld können bei der Sommerauktion der Sächsischen Grundstücksauktionen AG (SGA) am 27. und 31. Mai ersteigert werden. Unter anderem steht ein denkmalgeschütztes Herrenhaus in Raguhn-Jeßnitz im Ortsteil Priorau zum Verkauf. Das Mindestgebot für die ganze, um 1750 erbaute Immobilie liegt bei nur 3 000 Euro und ist damit das günstigste Angebot aus dem Landkreis.

Etagenwohnung in Köthen

Das teuerste Angebot ist eine Etagenwohnung in Köthen, die ab 32 000 Euro zu haben ist. In Sandersdorf-Brehna stehen Am Bahnhof Restflächen ab 5 000 Euro zur Versteigerung. Für ein Mehrfamilienhaus in Großpaschleben beträgt das Startgebot 9 000 Euro und für ein Zweifamilienhaus in Wülknitz, einem Ortsteil von Köthen, müssen mindestens 5 000 Euro hingeblättert werden.

Herrenhaus in Priorau als besonderes Objekt gezählt

Bei der Immobilien-Sommerauktion am 27. Mai in Leipzig und am 31. Mai 2016 in Dresden kommen Immobilien aus vier Bundesländern - Sachsen-Anhalt, Sachsen, Thüringen, Brandenburg - unter den Hammer. Dabei handelt es sich überwiegend um Ein- und Mehrfamilienhäuser, Grundstücke und Gewerbeobjekte. Angeboten werden auch besondere Objekte, wie ein Teich, eine Turmwindmühle, ein Schloss und ein ehemaliges Kraftwerk. Auch das schon erwähnte Herrenhaus in Priorau wird von der SAG zu diesen besonderen Objekten gezählt. Die Summe aller Mindestgebote liegt bei rund fünf Millionen Euro. (mz/hak)