Corona-Update

176 neue Corona-Infektionen - Inzidenz in Anhalt-Bitterfeld nun über 300

18.11.2021, 15:36
Eine Atemschutzmaske (Symbolbild)
Eine Atemschutzmaske (Symbolbild) (Foto: Christian Charisius/dpa)

Anhalt-Bitterfeld/MZ - Das Infektionsgeschehen in Anhalt-Bitterfeld kommt nicht zur Ruhe: Am Donnerstag meldet die Kreisverwaltung 176 neue Corona-Fälle und das Robert-Koch-Institut eine Sieben-Tage-Inzidenz von 311,7.

Inzwischen gelten 983 Leute als aktiv infiziert, sechs von ihnen müssen intensivmedizinisch behandelt werden, zwei werden beatmet.

Die meisten Neu-Infektionen hat es in Zerbst gegeben (44), gefolgt von Köthen (22) und Muldestausee (21). Die wenigsten Neu-Infektionen haben Aken (5), Zörbig (7) und Raguhn-Jeßnitz (10) vorzuweisen.

Spitzenreiter bei den aktiven Infektionen bleibt Bitterfeld-Wolfen (186). Erst danach folgen Zerbst (162), Köthen (112) und Sandersdorf-Brehna sowie Muldestausee (je 111).