Grabungen

Archäologen entdecken 5.000 Jahre alten Friedhof an der A14 bei Bernburg

Bei Grabungen auf dem künftigen Avnet-Gelände am Bernburger Autobahndreieck sind vier Gräber aus der Jungsteinzeit entdeckt worden – und noch einiges mehr.

Von Katharina Thormann Aktualisiert: 28.09.2022, 09:10
Grabungsmitarbeiter Dieter Schwarz legt vorsichtig das Grab aus der Jungsteinzeit frei. Es handelt sich offenbar um eine Frau.
Grabungsmitarbeiter Dieter Schwarz legt vorsichtig das Grab aus der Jungsteinzeit frei. Es handelt sich offenbar um eine Frau. Fotos: Engelbert Pülicher

Bernburg/MZ - Einen seltenen Fund haben Archäologen am Autobahndreieck A 14/A 36 bei Bernburg gemacht. Dort, wo nun mit dem Bau des modernen Logistikzentrums des US-Riesen Avnet begonnen wird, ist ein Friedhof aus der Jungsteinzeit gefunden worden, der etwa 4.500 bis 5.000 Jahre alt ist. Das bestätigt Grabungsleiter Christian Feddern.

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo MZ+

MZ+6 Monate für nur 5,99 €.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt MZ+ kennenlernen und 5 Tage >>testen<<.