Campus Technicus BernburgCampus Technicus Bernburg: Amok-Drohung in der Schultoilette

Bernburg - „Ihr werdet alle sterben - Amoklauf“: Diese mit schwarzem Eddingstift auf die Wand der Mädchentoilette geschriebene Drohung hat am Mittwochmittag den Schulbetrieb im Gebäude Tolstoiallee des Campus Technicus durcheinandergewirbelt. Gegen 11.45 Uhr hatte die Leitung der Sekundarschule die Polizei alarmiert. Die Beamten untersuchten anschließend den Tatort und befragten Schüler wie Lehrer in ihren ...

Von Torsten Adam 22.10.2014, 16:41

„Ihr werdet alle sterben - Amoklauf“: Diese mit schwarzem Eddingstift auf die Wand der Mädchentoilette geschriebene Drohung hat am Mittwochmittag den Schulbetrieb im Gebäude Tolstoiallee des Campus Technicus durcheinandergewirbelt. Gegen 11.45 Uhr hatte die Leitung der Sekundarschule die Polizei alarmiert. Die Beamten untersuchten anschließend den Tatort und befragten Schüler wie Lehrer in ihren Klassenräumen.

Da sich die Drohung auf keinen konkreten Termin bezog, kam es nicht zur Evakuierung des Gebäudes. Dafür endete der Unterricht gegen 14 Uhr in Abstimmung mit der Schulleitung vorzeitig, wie ein Sprecher des Bernburger Polizeireviers auf MZ-Nachfrage mitteilte. Im Zuge der Vernehmungen konnte ihm zufolge die Tat auf einen Zeitraum zwischen 10 und 11 Uhr eingegrenzt werden und damit auch der potenzielle Kreis der Tatverdächtigen. Die Polizei führt die Ermittlungen weiter und will im Verlauf des Donnerstags weitere Details bekannt geben.

Die Amokdrohung ist die erste bekanntgewordene an einer Bernburger Schule überhaupt. Immer wieder sorgten aber in den vergangenen Jahren bundesweit Schüler für Polizeieinsätze. Traurige Berühmtheit erlangten zwei Amokläufe mit tödlichen Folgen. Im Jahr 2002 erschoss ein 19-Jähriger an einem Erfurter Gymnasium 16 Menschen und sich selbst. 2009 tötete ein 17-Jähriger in Winnenden 15 Menschen, ehe er seinem eigenen Leben ein Ende setzte. (mz)