TragödieVermisstes 14-jähriges Mädchen wird in Garagenkomplex in Aschersleben tot aufgefunden

Die seit Tagen vermisste Josefine aus Aschersleben ist tot. Polizei geht von einem Tötungsverbrechen aus.

Aktualisiert: 11.11.2021, 13:43
Einsatzkräfte der Polizei sperren einen mutmaßlichen Tatort ab.
Einsatzkräfte der Polizei sperren einen mutmaßlichen Tatort ab. Foto: Matthias Bein/dpa-Zentralbild/dpa

Aschersleben/MZ - Am Mittwoch gegen 15.30 Uhr wurde das seit dem 4. November vermisste 14-jährige Mädchen in einem Garagenkomplex in Aschersleben tot aufgefunden. Die Auffindesituation lässt nach einer ersten Einschätzung auf ein Tötungsverbrechen schließen, teilt Ilona Wessner von der Polizeiinspektion Magdeburg mit. Die polizeilichen Ermittlungen zum mutmaßlichen Täter oder Tätern laufen auf Hochtouren.

Seit dem 4. November hat die Polizei nach der 14-jährigen Josefine H. aus Aschersleben gesucht. Das Mädchen wollte sich mit einem Ex-Freund treffen, um persönliche Gegenstände zu übergeben. Gegen 15.30 Uhr bestand laut Polizei letztmalig Telefonkontakt zu einem anderen Bekannten. Seither war das Mädchen nicht mehr zu erreichen.

Die letzten bekannten Aufenthaltsorte von Josefine H. und der Fundort der Leiche in Aschersleben.
Die letzten bekannten Aufenthaltsorte von Josefine H. und der Fundort der Leiche in Aschersleben.
Google Maps/DUR