DenkmalschutzSanierung des Turms im Ascherslebener Zoo geplant

Der Verschönerungsverein erhält eine Privatspende von Ehrenbürgerin Hildegard Ramdohr und verrät, was für die Burgruine „Ascania“ geplant ist.

Von Thilo Leuschner 13.04.2022, 15:15
Hildegard Ramdohr bei der Übergabe der Spende für neue Projekte rund um die  Burgruine im Zoo.
Hildegard Ramdohr bei der Übergabe der Spende für neue Projekte rund um die Burgruine im Zoo. Foto: Frank Gehrmann

Aschersleben/MZ - Morgendliche Sonnenstrahlen tauchen die Turmruine im Zoo Aschersleben in ein goldenes Licht. Bis vor wenigen Minuten hatte es noch geregnet. Nun präsentieren sich die letzten Überreste der einst wehrhaften Askanierburg im schönsten Glanz. Es ist beinahe, als hätten sie sich eigens für diesen Anlass herausgeputzt, denn prominente Gäste hatten sich für den Freitagmorgen angekündigt.

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo MZ+

MZ+6 Monate für nur 5,99 €.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt MZ+ kennenlernen und 7 Tage >>testen<<.