1. MZ.de
  2. >
  3. Lokal
  4. >
  5. Nachrichten Aschersleben
  6. >
  7. Basketball Regionalliga Nord: Noch rechtzeitig aufgewacht: Wie die Aschersleben Tigers ihr Spiel in den Griff bekommen haben

Basketball Regionalliga NordNoch rechtzeitig aufgewacht: Wie die Aschersleben Tigers ihr Spiel in den Griff bekommen haben

Über drei Viertel des Spiels kann Königs Wusterhausen die Basketballer der Aschersleben Tigers richtig ärgern. Auf eine spezielle Stärke können sich die Gastgeber am Ende aber verlassen.

Von Franka Schulmann 05.02.2024, 10:30
Benjamin Höhmann (rechts) erzielte 15 Punkte beim Erfolg der Aschersleben Tigers in der 1. Regionalliga Nord.
Benjamin Höhmann (rechts) erzielte 15 Punkte beim Erfolg der Aschersleben Tigers in der 1. Regionalliga Nord. (Foto: Thomas Tobis)

Jetzt digital weiterlesen

Unser digitales Angebot bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de sowie zur digitalen Zeitung.

Sie sind bereits Abonnent?

4 Wochen für 0,00 €

Jetzt registrieren und 4 Wochen digital lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie die digitale Zeitung >>HIER<< bestellen.

Aschersleben/MZ - Gar nicht so einfach, dieses Heimspiel für die Basketballer der Aschersleben Tigers gegen Königs Wusterhausen in der 1. Regionalliga Nord. Während die Gastgeber über drei Viertel versuchten, ihre Müdigkeit aus den Körpern zu kriegen, nutzten die Gäste die Gelegenheit, präsentierten sich wacher und treffsicherer. Doch die Hausherren und ihr Tigerkäfig erwachten gerade noch rechtzeitig und holten sich doch noch mit 95:89 den Heimsieg. Mit 29 Zählern avancierte dabei einmal Niks Salenieks zum Topscorer.