Pakistan International Airlines

Pakistan International Airlines: Wie sicher ist die Fluggesellschaft PIA?

Leipzig - Pakistan International Airlines: Wie es um die Kundenzufriedenheit, Pünktlichkeit und Sicherheit bestellt ist.

25.02.2017, 16:41

Irgendwann im ersten Quartal 2017 - ursprünglich war Januar geplant - sollen wöchentlich zwei Direktflüge vom Flughafen Leipzig/Halle nach New York starten. Pakistan International Airlines (PIA) ermöglicht die Route, weil Schkeuditz als Zwischenstopp auf der Strecke von Islamabad zum John-F.-Kennedy-Flughafen in New York angeflogen wird. Doch wie ist es hinsichtlich Flugsicherheit und Kundenzufriedenheit bei der pakistanischen Airline bestellt?

Kundenzufriedenheit bei Pakistan International Airlines

Im Skytrax-Ranking nimmt die pakistanische Fluggesellschaft mit drei von fünf Sternen einen durchschnittlichen Rang ein und ist damit vergleichbar mit den Billigfliegern Air Berlin oder Ryanair.

Auf der Tourismus-Website TripAdvisor erhält die Airline eine durchschnittliche Bewertung von drei von fünf Punkten. Nutzer beschreiben die Airline in ihren Erfahrungsberichten als die „schlechteste Fluggesellschaft“ mit der sie je geflogen sind. Selbst bei Fluggästen, die keine europäischen Flugstandards gewöhnt sind, schneidet die Airline eher schlecht ab.

Es gibt aber auch positivere Bewertungen. Die Fluggesellschaft habe sich bei ihrem Service stark verbessert, schreibt ein Nutzer im September 2016. Er bezieht sich dabei auf den Flugplan, die Qualität des Essens und die Mitarbeiter.

Pünktlichkeit bei Pakistan International Airlines

Gut möglich, dass das an der Unpünktlichkeit der Fluggesellschaft liegt, denn nur jeder fünfte Flieger der Airline startet überhaupt nach Plan. Damit gilt die Pakistan International Airlines nach einer Erhebung des Fluganalysten Flightstats aus dem Jahr 2015 als die unpünktlichste Airline weltweit.

Sicherheit bei Pakistan International Airlines

Noch im Jahr 2007 hatte die Pakistan International Airlines ein Flugverbot für den Europäischen Luftraum, das galt für die gesamte Flotte mit Ausnahme der Flugzeuge des Typs Boeing 777.

Der Flugbetreiber hatte daraufhin Maßnahmen ergriffen, um die Mängel zu beheben und wurde daraufhin von der schwarzen Liste der Fluggesellschaften gestrichen. Im Dezember 2016 folgte eine Hiobsbotschaft für PIA: Eine Maschine mit 48 Menschen an Bord stürzte bei Hawalian ab. Überlebendes gab es nicht.

Starttermin des Direktflugs vom Flughafen Leipzig/Halle nach New York

Der konkrete Starttermin für die Flüge von Leipzig/Halle nach New York steht noch nicht fest. (mz)