Schnupfnase mitten im Sommer

Warum derzeit viele Kinder erkältet sind

Derzeit sind besonders viele Kinder erkältet.
Derzeit sind besonders viele Kinder erkältet. (Foto: imago/blickwinkel)

Halle (Saale)/Berlin/dpa/MZ - Nachdem die eigentliche Erkältungs-Saison nahezu komplett ausgefallen ist, plagen sich derzeit auffällig viele Kinder mit einer Erkältung. Trotz des Sommerwetters häufen sich derzeit auch in Sachsen-Anhalt die Schniefnasen. Es mache derzeit die Runde, bestätigen auch Kinderärzte.

Auslöser ist in den meisten Fällen Respiratorische Synzytial-Virus (RS-Virus). Der Erkältungserreger geht normalerweise hauptsächlich in den Wintermonaten um, breitete sich nun aber in der wärmeren Jahreszeit aus.

Ärzte sehen Erkältungswelle bei Kindern gelassen

Grund zur Sorge gebe es aber nicht. „Wir sehen das aber relativ gelassen“, sagte der Sprecher des Berufsverbands der Kinder- und Jugendärzte, Jakob Maske. Kinder holten die Infekte nach, die sie in der Corona-Zeit verpasst hätten. „Das RS-Virus ist ein normaler Erkältungserreger, nach dem man normalerweise nicht suchen würde. Die Gefährdung dadurch ist nicht vergleichbar mit der durch Corona oder Grippe“, sagte er.

Es sei normal und positiv zu sehen, dass Kinder Infekte durchmachen, sagte der Berliner Kinderarzt Maske. „Sicherlich werden wir leichte Formen davon in den nächsten Monaten vermehrt sehen. Die Hauptschwierigkeit wird sein, bei der Schnupfnase zu unterscheiden, ob es Corona oder eine banale Erkältung ist.“ Für Eltern werde dies auch wieder einigen Ärger und Unsicherheit bedeuten. „Aber wir werden das wieder wuppen.“