Moskau schweigt

UN-Hilfskonvoi: USA machen Russland für Angriff verantwortlich - Moskau schweigt

Washington - Nach Dafürhalten der USA haben russische Kampfjets den verheerenden Angriff auf den UN-Hilfskonvoi in Syrien geflogen haben. Das gehe aus einer vorläufigen Einschätzung hervor, zitierte CNN am Dienstag zwei Regierungsvertreter, die nicht namentlich genannt wurden. „Alle Beweise, die wir haben, deuten auf diese Schlussfolgerung hin“, sagte einer der beiden dem ...

21.09.2016, 08:42
Ein ausgebrannter LKW aus dem UN-Hilfskonvoi
Ein ausgebrannter LKW aus dem UN-Hilfskonvoi Aleppo 24 News

Nach Dafürhalten der USA haben russische Kampfjets den verheerenden Angriff auf den UN-Hilfskonvoi in Syrien geflogen haben. Das gehe aus einer vorläufigen Einschätzung hervor, zitierte CNN am Dienstag zwei Regierungsvertreter, die nicht namentlich genannt wurden. „Alle Beweise, die wir haben, deuten auf diese Schlussfolgerung hin“, sagte einer der beiden dem Sender.

Ein Sprecher des Pentagons bestätigte das zunächst nicht. Auch Moskau reagierte vorerst nicht auf den Vorwurf, hatte aber zuvor schon jede Verantwortung „mit Empörung“ von sich gewiesen. Das russische Außenministerium kündigte am Abend eine genaue Untersuchung des Zwischenfalls an. Vertreter der USA hatten zuvor bereits erklärt, entweder stecke das syrische Regime hinter dem Luftangriff oder Russland.

Bei dem Angriff am Montag waren nach Angaben von Hilfsorganisationen mehr als 20 Zivilisten getötet und Hilfsgüter für Tausende notleidende Zivilisten vernichtet worden. (dpa)